Dichtheitsprüfung gemäß EU-Verordnung Nr. 517/2014 als Präventionsmaßnahme zum Umweltschutz

Die Novellierung der F-Gase Verordnung gilt seit dem 01. Januar 2015 laut der Verordnung (EU) Nr. 517/2014 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES und ist ein Rechtsakt der EU mit allgemeiner Gültigkeit sowie unmittelbarer Wirksamkeit in allen Mitgliedsstaaten.

Durch die Novellierung ergibt sich eine Pflicht zur Vermeidung von F-Gase Emissionen für eine Reduzierung des Treibhausgaspotenzials. Daraus resultieren wichtige Veränderungen für die Anlagenbetreiber.

Die Kältemittel werden nun anhand eines GWP (global warming potential = Treibhausgaspotenzial)-Wertes differenziert. Jedes Kältemittel besitzt somit durch seine chemische Zusammensetzung einen bestimmten Wert.

Durch diesen GWP-Wert und die Kältemittelfüllmenge auf der Anlage errechnet sich das CO2-Äquivalent. Somit ergeben sich neue Prüfpflichten für die Dichtheitsprüfung (s. nachfolgende Tabelle).


Weiterhin bestehen verschärfte Zertifizierungspflichten für den Kälte/-Klimafachbetrieb und das Personal. Die relevanten Zertifikate werden bei jeder Dichtheitsprüfung selbstverständlich an den Kunden weitergegeben.

Sowohl Betreiber als auch Kälte-/Klimafachbetrieb müssen alle Aufzeichnungen mindestens 5 Jahre aufbewahren.

Bei den ganzen Neuregelungen und Gesetzesverschärfungen brauchen Sie als Anlagenbetreiber einen kompetenten und verlässlichen Ansprechpartner.

Wir bieten Ihnen als zertifiziertes Unternehmen und mit gut geschultem Personal ein allumfassendes Gesamtpaket an, das Sie rechtssicher auf die neue EU-Verordnung vorbereitet. Sprechen Sie uns gerne an!

Erfahren Sie mehr über die Novellierung der F-Gase Verordnung



Ansprechpartner

Timo Bley
Tel.: 05491 / 97 79 49
E-Mail: bley@airpool.de

Julian Gartmann
Tel.: 05491 / 97 79 36
E-Mail: gartmann@airpool.de